Vom 13. – 26. Mai 2019 veranstaltet der Kulturpark Stolpe im Rahmen des Forschungsprojekts “Land*Stadt Transformation gestalten” das “Concrete Transformation Festival” im Betonwerk Stolpe. Zwei Wochen lang geht es um die Fragen: Was passiert in Zukunft mit dem alten Betonwerk? Wie kann die Gestaltung von Land-Stadt Beziehungen zum gesellschaftlichen Wandel in Richtung Zukunftsfähigkeit beitragen? In mehreren Werkstätten und an zwei Open Days wollen wir gemeinsam mit Bewohner*innen, Dorf, Region und Interessierten aus dem Berliner Umfeld kreative und konkrete Antworten finden. Du willst die Land*Stadt Transformation mitgestalten? Dann ist das hier genau der richtige Ort für dich. Hier ist dein Raum für Ideen!

13. – 26. Mai 2019
Werkstätten

Die Werkstätten sind über zwei Wochen verteilt und offen für Alle. Sie werden von Expert*innen angeleitet und bereichert, so dass nicht nur gemeinsam kreiert und gestaltet wird, sondern auch Know-How und Erfahrungen vermittelt werden. Übergreifendes Ziel der Werkstätten: partizipativ zu kreativen Lösungen zu kommen, um einen Ort gemeinschaftlich, nachhaltig, achtsam und zielorientiert zu transformieren.

25. & 26. Mai 2019
Open Days

Natürlich sind Besucher*innen jederzeit willkommen. Am Samstag und Sonntag, den 25. & 26. Mai öffnen wir aber Tür und Tor für wirklich restlos alle! Am Samstag kannst du das Gelände auf eigene Faust  erkunden, einen Blick in die laufenden Werkstätten werfen und unsere evolutionäre Ausstellung entdecken. Abends raten wir dir dann, einer spektakulären Soundperformance zu lauschen und mit uns das Tanzbein zu schwingen. Am Sonntag gibt es Kaffee und Kuchen und einen richtigen “Tag der offenen Tür”. Hier werden alle Ergebnisse der Werkstätten präsentiert. Außerdem stehen interessante Sprecher*innen auf der Bühne, die uns Einblicke in ihre eigenen Zukunftsorte, Projekte oder Ideen geben.

p.s.: Nicht vergessen, dass am 26.5. Europawahl ist. Am besten Briefwahl-Unterlagen bestellen!

Location

Der Kulturpark Stolpe ist ein 4,5 ha großes ehemaliges Betonwerk, in Stolpe/Angermünde. Das Gelände ist am Oderkanal und Oder-Neiße-Radweg gelegen und grenzt direkt an den Naturpark Unteres Odertal an. Es verfügt über mehrere große Produktionshallen, eine kleine Herberge und drei aktuelle Mieter*innen, darunter ein Bio-Café und ein Bühnenbauer. Aktuell befinden sich die Eigentümer des Kulturparks in einer Findungs- und Planungsphase für die Zukunft des Geländes. Das Concrete Transformation Festival soll alle bisherigen Ideen und Gedanken sichtbar machen und in zwei Wochen die aktive Beteiligung von Interessierten ermöglichen. Bist du dabei?

Anreise

Die Anfahrt per Auto aus Richtung Berlin erfolgt über die A11 und die B198 nach Angermünde, von dort aus über die B2 und die Angermünder Straße nach Stolpe. Mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Kulturpark Stolpe über den Bahnhof in Angermünde zu erreichen. Von dort aus verkehrt mehrmals am Tag ein Bus nach Stolpe. Am Wochenende fährt ein Rufbus, der einen bequem direkt am Betonwerk absetzt – und wieder abholt. Der Rufbus muss mind. 60 Minuten, besser einen Tag vor Fahrtbeginn telefonisch unter 03332-442755 bestellt werden. Die Anmeldezeiten sind von Mo. – Fr. 8:00 – 18:00 Uhr sowie am Wochenende und feiertags von 8:00 – 13:00 Uhr. Genaue Informationen zum Bus bzw. Rufbus erhältst du hier.

Kosten, Übernachtung und Verpflegung

Der Besuch des Festivals und die Teilnahme an den Werkstätten / Open Days ist kostenlos. Für Teilnehmer*innen der Werkstätten „Bauen für Begegnung“ und „Subbotnik im Beton“ ist die Übernachtung im Betonwerk Stolpe ebenfalls kostenlos. Für alle anderen Besucher*innen ist die Übernachtung kostenpflichtig. Übernachtet wird – je nach Kapazität und Präferenz, die ihr bei der Anmeldung angebt – im Sozialgebäude des Betonwerks (DZ/Mehrbettzimmer), im Speicher Gästehaus im Nachbarort Stolzenhagen (EZ/DZ/Mehrbettzimmer/Cabin) oder auf dem Gelände des Betonwerks (indoor/outdoor camping). Zusätzlich besteht auch die Möglichkeit, auf dem kostenlosen Campingplatz im Dorf Stolpe zu übernachten. Wir hoffen zudem, unseren Indoor Campingplatz auf Sand noch fertig zu bekommen!

Die Verpflegung vor Ort wird zum Großteil vom Café Fuchs und Hase übernommen. Für einen Rundumsorglosbeitrag von 24€ am Tag (für Studierende 20€) bekommt ihr drei köstliche Mahlzeiten am Tag sowie Kaffee und Kuchen. Für individuelle Fragen sind wir immer offen, gebt diese einfach bei der Anmeldung an, oder schreibt uns an: transform@kulturparkstolpe.de